Nachrichten rund um die Initiative

2. Juni 2020

Statistisches Bundesamt: Einzelhandelsumsatz im April 2020 real 6,5% niedriger als im April 2019

Die Effekte der Corona-Krise stellen den Einzelhandel vor weitreichende ökonomische Herausforderungen. Durch die vorübergehenden Geschäftsschließungen im Lockdown sind die Umsätze in einigen Einzelhandelsbranchen im April 2020 stark zurückgegangen. Auch nach den Lockerungen war das Passantenaufkommen in Innenstädten relativ niedrig, sodass folglich die Umsätze entsprechend unter Normalniveau liegen. Die starke Nachfrage nach Gütern des täglichen Bedarfs hat indes zu gesteigerten Umsätzen in anderen Bereichen, wie zum Beispiel in Supermärkten, geführt. Das geht aus den Ende Mai 2020 veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes hervor. Insgesamt haben die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland im April 2020 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real (preisbereinigt) 6,5 % und nominal (nicht preisbereinigt) 5,3 % weniger umgesetzt als im April 2019. Ein direkter Vergleich ist auch deshalb möglich, da sowohl der April 2019 als auch der April 2020 jeweils 24 Verkaufstage hatte. Kalender- und saisonbereinigt war der Umsatz im April 2020 im Vergleich zum März 2020 real um 5,3 % und nominal um 5,1 % niedriger. Der Umsatzrückgang von März auf April war der stärkste gegenüber einem Vormonat seit dem Januar 2007. Besonders auffällig: Das größte Umsatzplus zum Vorjahresmonat mit real und nominal 24,2 % hat der Internet- und Versandhandel erzielt. Veränderungsraten dieser Größenordnung seien nach Angabe des Statistischen Bundesamtes selbst in dieser Branche ungewöhnlich und somit zu einem erheblichen Teil auf einen besonderes Einfluss der Corona-Pandemie zurückzuführen.


Über uns:
Die Initiative für Gewerbevielfalt setzt sich für den lokalen Einzelhandel und inhabergeführte Kleingewerbe in Deutschlands Städten und Gemeinden ein.
Informieren Sie sich hier über unser Anliegen und werden Sie hier selbst Teil der Initiative! Zur FAQ geht's hier