Nachrichten rund um die Initiative

17. April 2019

Süße Ostern: Alle wollen Schoko-Hasen!

Schokolade, Gummibärchen, Lollis und Kekse: Die Deutschen sind wahre Naschkatzen. Laut Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI) isst jeder von uns durchschnittlich gut 30 Kilo Süßigkeiten pro Jahr. Und doch haben es Confiserien, Konditoreien und Chocolaterien ebenso schwer, wie andere inhabergeführte Handwerksbetriebe: Traditionsbetriebe wie Leyseffier, Hussel oder Arko müssen Filialen schließen oder sogar die Insolvenz anmelden. Diese Geschäfte haben mit den bekannten Problemen zu kämpfen. Die Kunden kommen nicht mehr in die Stadt, um einzukaufen, sondern erledigen alles vom Sofa aus im Internet. Außerdem wird gute handwerkliche Qualität nicht mehr geschätzt – wo früher eine Schachtel Pralinen zum Geburtstag etwas ganz besonderes war, bekommt man diese heute als Massenware in jedem Supermarkt.

Was sich jedoch nicht geändert hat, ist die ungebrochene Liebe zum Schoko-Osterhasen: Für das Osterfest in diesem Jahr wurden 220 Millionen Stück produziert. Etwa die Hälfte davon wird ins Ausland exportiert, neben Europa auch in die USA, nach Kanada und Australien. Denn auch dort wird das süße Häschen geschätzt und genascht.

 

Bildquelle: Hier.


Über uns:
Die Initiative für Gewerbevielfalt setzt sich für den lokalen Einzelhandel und inhabergeführte Kleingewerbe in Deutschlands Städten und Gemeinden ein.
Informieren Sie sich hier über unser Anliegen und werden Sie hier selbst Teil der Initiative! Zur FAQ geht's hier