Nachrichten rund um die Initiative

18. Mai 2020

Friedrichshain: Bloggerin Christine von “lilies diary” stellt ihren #lieblingsladen vor

lilies diary Friedrichshain – meine Heimat. Seit über 8 Jahren wohne ich in diesem Bezirk von Berlin und möchte euch heute meine liebsten Friedrichshain Sehenswürdigkeiten zeigen. Die schönsten Cafés und Restaurants, meinen Wochenmarkt, tolle Concept Stores und Second Hand-Läden.

Ich erschrecke mich auf Reisen immer wieder, wie ähnlich die Innenstädte in Deutschland sich inzwischen sehen. Überall entdecke ich die gleichen Läden: große Klamottenläden, die Fast Fashion für winzige Summen verkaufen, die immer gleichen Drogerien und große Kaffeehausketten aus den USA. All die schönen kleinen Läden, die einzigartig und charmant sind, werden immer mehr aus den Städten gedrängt und sterben aus.

Zum Glück ist das in meinem Kiez, in Berlin-Friedrichshain noch nicht so. Hier gibt es so viele tolle kleine Orte, die ich euch vorstellen möchte. Dahinter steckt die “Initiative für Gewerbevielfalt”, initiiert von „Das Telefonbuch“ die genau auf das eben beschriebene Problem der Verdrängung von kleinen Betrieben aufmerksam machen möchte. Mit der Kampagne #lieblingsladen machen wir gemeinsam auf die einzigartigen Geschäfte und Inhaber in unseren Städten aufmerksam. (…)

Ziel ist es, sich gegen die Verödung der Stadtzentren einzusetzen. Um diese Probleme weiß auch der TVG Verlag, der unter anderem “Das Telefonbuch” für Berlin herausgibt und sich seit Jahren für die Belange von kleinen und mittelständischen Unternehmen einsetzt. Wer seinen #lieblingsladen noch sucht oder einen neuen entdecken will, kann das online über www.dastelefonbuch.de oder über die App tun.

Lust auf den ganzen Blogbeitrag? Hier weiterlesen.


Über uns:
Die Initiative für Gewerbevielfalt setzt sich für den lokalen Einzelhandel und inhabergeführte Kleingewerbe in Deutschlands Städten und Gemeinden ein.
Informieren Sie sich hier über unser Anliegen und werden Sie hier selbst Teil der Initiative! Zur FAQ geht's hier