Nachrichten rund um die Initiative

20. April 2020

“Ein Hoch auf die lokalen Händler: Mit neuen Ideen Geschäfte ausbauen.”

“Neueröffnungen Dresden” gibt auf Facebook und Instagram Tipps, welche neuen Locations und Läden in Dresden und Umgebung entdeckt werden können. Katharina Budäus beantwortet die Fragen unserer Initiative powered by Das Telefonbuch.


Welche Effekte hat das Corona-Virus auf Ihr Projekt?

Katharina Budäus: Unser regionales Projekt ist die Social Media Plattform „Neueröffnungen Dresden“ auf Facebook und Instagram. Durch die Schließungen im lokalen Einzelhandel können keine neuen Geschäfte eröffnet werden. Uns fehlt insofern das „Material“ für unsere Plattform.

Mit welchen Maßnahmen reagieren Sie auf die momentane Situation durch den Corona-Virus?

Katharina Budäus: Wir haben unsere Posts angepasst und stellen jetzt die kreativen Ideen der stationären Händler vor. Zum Beispiel: Lieferservice, Onlineshop, Änderungen in der Produktpalette und viele mehr. Damit erhalten diese mehr Öffentlichkeit und können mit den neuen Services vielleicht die Zeit überstehen.

Welche weiteren Auswirkungen für den lokalen Einzelhandel erwarten Sie?

Katharina Budäus: Man muss mit dem Aufgeben einzelner Geschäfte rechnen. Wir erwarten jedoch, dass viele mit neuen Ideen ihre Geschäfte ausbauen können und der lokale Handel wieder an Bedeutung gewinnt.

Empfinden Sie die Maßnahmen der Politik zielgerichtet? Was würden Sie von der Politik erwarten?

Katharina Budäus: Zielgerichtet sind nicht alle Maßnahmen der Politik. Speziell der lokale Einzelhandel sollte mehr in den Fokus der Lokalpolitik gesetzt werden. Es werden mehr Hilfsmaßnahmen für die ganz kleinen Unternehmen benötigt. Diese müssen unbürokratisch umsetzbar sein.

Wenn Sie eine Kernaussage machen müssten: Wie lautet Ihr zusammenfassendes Statement?

Katharina Budäus: Ein Hoch auf die lokalen Händler, die mit jeder Menge Aktionen die Menschen durch diese schwierige Zeit bringen.

Weitere Informationen zum Thema Corona gibt’s hier.


Über uns:
Die Initiative für Gewerbevielfalt setzt sich für den lokalen Einzelhandel und inhabergeführte Kleingewerbe in Deutschlands Städten und Gemeinden ein.
Informieren Sie sich hier über unser Anliegen und werden Sie hier selbst Teil der Initiative! Zur FAQ geht's hier