Nachrichten rund um die Initiative

4. Februar 2019

Bloggerin Eileen von “Ein Zimmer voller Bilder” stellt ihren #lieblingsladen vor

einzimmervollerbilder.com “Seit sieben Jahren lebe ich jetzt in Berlin. Sieben Jahre. Eine für mich persönlich irre lange Zeit, die sich ehrlich gesagt noch gar nicht so ewig anfühlt. Aber eine kleine Ewigkeit ist es eben doch schon. Im Mai 2012 bin ich vom Dorf in NRW mit dem Zug nach Berlin, erstmal nur mit einem kleinen Koffer und meinem Laptop im Gepäck. Die ersten Wochen habe ich in Hotels gewohnt, da ich noch keine Wohnung hatte. Ich bin während des Studiums (Journalismus und PR) umgezogen, da ich damals aus quasi heiterem Himmel ein tolles Job-Angebot bekam. Da ich den Bachelor aber in NRW noch unbedingt zu Ende machen wollte – und das auch in der Regelstudienzeit von sechs Semestern – bin ich das erste Jahr gependelt und saß überwiegend in Zügen. Von Mai 2012 bis Juni 2013 studierte ich immer wochentags in NRW und arbeitete die Wochenenden in Berlin. Erst seit Sommer 2013 bin ich also so richtig in Berlin angekommen. Und wohne heute immer noch in meiner WG, in die ich damals, vor knapp sieben Jahren, eingezogen bin. Eine 3-Personen-WG in Kreuzberg, zu Fuß vom belebten Bergmannkiez entfernt, in einer ruhigeren Ecke von Kreuzberg, die ich sofort lieben gelernt habe. Hier fühle ich mich wohl – und brauche auch nicht lange ins Büro. Ich habe drei U-Bahnen in Fußnähe, kann mit dem Rad schnell überall hin (das Radfahren traue ich mich aber auch erst seit letztem Sommer!) und schlendere gerne bei gutem Wetter durch meine Nachbarschaft. In den letzten Jahren habe ich hier viele Lieblingsläden und Plätze für mich entdeckt, um die Seele baumeln zu lassen.

Und genau diese Lieblingsläden möchte ich euch heute vorstellen. Vier Kleine Büdchen und Unternehmen, die es Wert sind, abseits der großen Ketten entdeckt zu werden. Hier kaufe ich nicht nur gerne für mich ein oder gehe dort essen, sondern entdecke Geschenke für meine Familie und Freunde, hole mir Inspiration bei kreativen Sendepausen – oder stöbere mit Besuch aus der Heimat in den Läden. Sie machen für mich meinen Kiez, meine neue Berlin-Heimat in Kreuzberg aus.

Dieser Artikel entsteht in Zusammenarbeit mit „Das Telefonbuch“ und dessen “Initiative für Gewerbevielfalt”. Bei der Aktion #lieblingsladen geht es darum, regionale Shops und Besitzer vorzustellen und zu unterstützen. Denn gerade diese Läden machen jede Stadt und jeden Kiez einzigartig und versprühen ein Gefühl von Heimat, Geborgenheit und Wärme. Hier kann und will man sich beim Bummel noch Zeit lassen, kommt mit den Menschen ins Gespräch und es herrscht gleich eine persönlichere Basis, als bei großen Ketten/Unternehmen. Meine Lieblingsläden unterstütze ich daher gerne und möchte euch Leser*innen auf diesem Weg natürlich auch Inspiration mitgeben: Für euren nächsten Berlin-Besuch, aber auch als Berliner für einen absichtlichen Bummel nach Kreuzberg. (…)”

Weiterlesen? Hier geht’s zum ganzen Artikel auf www.einzimmervollerbilder.com


Über uns:
Die Initiative für Gewerbevielfalt setzt sich für den lokalen Einzelhandel und inhabergeführte Kleingewerbe in Deutschlands Städten und Gemeinden ein.
Informieren Sie sich [hier] über unser Anliegen und werden Sie [hier] selbst Teil der Initiative! Zur FAQ geht's [hier]